Play Now!







Play Now!

Die "Hardway"-Wetteinsatz-Craps-Strategie

Dieser Einsatz trägt diese Bezeichnung nicht, weil es so schwer ist, damit zu gewinnen. Doch die mit ihm verbundenen Gewinnchancen sind ziemlich schlecht, weshalb ich die Empfehlung gebe, vorrangig beim "Pass"-Wetteinsatz mit Gewinnchancen zu bleiben. Das Wort "hard" in der Bezeichnung ist eigentlich auf die damit verbundenen Dopplungen zurückzuführen. Eine "hard 8" zu würfeln bedeutet, diese mit einer doppelten 4 zu erzielen, eine "hard 6" ergibt sich aus einer doppelten 3. Die einzigen existierenden "Hardway"-Wettoptionen beim Craps sind also die "hard" 4, 6, 8 und 10. Bei der Vornahme eines "Hardway"-Wetteinsatzes setzen Sie darauf, dass die "Hard"-Version Ihrer Zahl vor der "Soft"-Variante oder einer 7 gewürfelt wird. Die "Soft"-Version ist dabei also das Gegenteil der "Hard"-Version. Zwei Dreien ergeben eine hard 6, eine 4 und eine 2 sind jedoch eine soft 6.

Die Gewinnchancen der "Hardway"-Wetteinsätze können sich von einem Kasino zum anderen leicht unterscheiden, sind in der Regel jedoch etwa wie folgt: eine hard 4 erzielt 7 oder 8 zu 1, eine hard 6 erzielt 9 oder 10 zu 1, eine hard 8 erbringt 9 oder 10 zu 1 und eine hard 10 erbringt 7 oder 8 zu 1.

"Hardway'-Wetteinsätze dienen zumeist eher der Erzeugung zusätzlicher Spannung im Spiel und weniger dem Gewinn von großen Geldbeträgen. Dafür spricht besonders der Umstand, dass der Hausvorteil bei diesen Wetteinsätzen wahrlich erschreckend ist. Bei einer "Hardway"-4 oder -10 liegt der Hausvorteil bei 11,1%, bei einer 6 oder 8 bei etwa 9%.

Mehr zur Strategie
Der Wetteinsatz "Don't Pass"
Der Wetteinsatz "Field"
Der Wetteinsatz "Come"
Der Wetteinsatz "Buy"
Der Wetteinsatz "Lay"
Der Wetteinsatz "Don't Come"
Der Wetteinsatz "Hardway"
Der Wetteinsatz "Place"
"Proposition"-Wetteinsätze



Play Now!