Play Now!

Craps-Tisch-Layout

Wer ist wer?

Wer ist wer am Craps-TischAn einem gewöhnlichen Craps-Tisch sind in der Regel vier oder fünf Angestellte des Kasinos beschäftigt. Einige davon sind Croupiers (bis zu vier, einer von diesen hat jeweils Pause), betreut von einem Vorgesetzten, der zumeist als "Boxman" bezeichnet wird. Letzterer ist nicht immer am jeweiligen Tisch anwesend, sondern kann sich auch zeitweilig an anderen Tischen aufhalten, an denen er ebenfalls den Ablauf überwacht. Der "Boxman" repräsentiert im Prinzip die Craps-Leitung des Kasinos, und wenn es ein Problem gibt, so ist er der Ansprechpartner und Entscheidungsträger. Diese erhöhte Stellung des "Boxman" gegenüber den Croupiers spiegelt sich auch in seiner Bekleidung im auffallend korrekten Anzug-und-Krawatte-Look und dem gewöhnlich "gesetzteren" Auftreten (im wahrsten Sinne des Wortes) wider - nur die wachsamen Augen stehen nie still. Sie müssen die Chips des Kasinos im Auge behalten, was natürlich eine ganz bedeutende Aufgabe ist.

Die nächste Person ist der "Stickman". Die Aufgabe des "Stickman" am Craps-Tisch liegt auf der Hand, ist jedoch keineswegs einfach. Dieser Angestellte, erkennbar am langen, flexiblen Stock, schiebt damit die Würfel über den Tisch. Er ist der Einzige, der außer dem "Shooter" die Würfel berührt - mit seinem langen, flexiblen Stock. Und er ist zudem die Stimme am Craps-Tisch, die den jeweiligen Spielverlauf kommentiert. Nach jedem Würfeln sind Gewinner oder Verlierer bekanntzugeben. Nach jeder Spielsitzung schiebt der "Stickman" die Würfel zurück zum "Shooter". Zudem ist der "Stickman" verantwortlich für die Mitte des Craps-Tisches und platziert sämtliche Wetteinsätze auf "Proposition"-Zahlen.

Die übrigen beiden Angestellten sind die für jeweils eines der Tischenden verantwortlichen Croupiers. Während der "Stickman" zentral angeordnet ist und sich um die "Proposition"-Einsätze kümmert, übernehmen die Croupiers die Betreuung der jeweils identischen Enden des Craps-Tisches.